Folgen Sie uns

Der Profi-Ehrenamtler

Im Profil

Der Profi-Ehrenamtler

Lutz Urbach mit dem 09er-Vorstandsteam (von links): Dennis Bickenbach (Finanzen), erster Vorsitzender Klaus-Dieter „KD“ Becker, Lutz Urbach und Alex Schiele (Kommunikation).

IM PROFIL. Seit zweieinhalb Jahren ist der ehemalige Bürgermeister Lutz Urbach ausschließlich, aber sehr vielfältig ehrenamtlich tätig. Im November bestellte der Verwaltungsrat des SV Bergisch Gladbach 09 den Wahl-Gladbacher zum Präsidenten.

VON KLAUS PEHLE

Er ruht in sich, ist frohgelaunt, erzählt gerne von seiner Familie: Von 2009 bis 2020 war Lutz Urbach Bürgermeister von Bergisch Gladbach. Seit November ist er Präsident des SV Bergisch Gladbach 09. Nicht sein einziges Ehrenamt. „Ich arbeite jetzt ausschließlich ehrenamtlich“, sagt er. „In Vereinen, Verbänden, Stiftungen, Kuratorien oder auch projektbezogen.“ Dankbar sei er für die Zeit als Bürgermeister, alle seine momentanen Tätigkeiten haben einen Gladbach-Bezug. „Ich habe jetzt die Möglichkeit, etwas zurückzugeben.“ Da fragt man sich natürlich, wie man ein solches Leben finanziert. „Wenn man wie ich über dreißig Jahre im öffentlichen Dienst arbeitet und aus einem Wahlamt ausscheidet, gibt es Pension“, sagt der 57-Jährige sachlich. 

Die Gründe, warum er seinen Abteilungsleiter-Posten bei der Kölner Bezirksregierung 2021 noch in der Probezeit kündigte, will er nicht nennen. Die Medien-Veröffentlichungen, dass über ihn hinweg menschlicher Raubbau am Personal seiner Abteilung betrieben wurde, hat er aber auch nie dementiert. 

Noch vor der offiziellen Nominierung zum Bürgermeisterkandidaten der CDU zog der dreifache Vater 2008 nach Bergisch Gladbach. „Ich kann mir nicht mehr vorstellen, woanders zu wohnen.“ Vor allem die Menschen hier hätten es ihm angetan. 

Befreundet war er auch mit dem im Oktober 2023 plötzlich verstorbenen ehemaligen SV 09-Präsidenten und Landrat Rolf Menzel. „Unheimlich traurig“, kommentiert er mit aufrichtigem Leid in den Augen. Menzel hatte sich schon vor seinem Tod vom Präsidentenamt verabschiedet. Jetzt ist Urbach sein direkter Nachfolger. „Der Verein ist super aufgestellt. Rolf war ein sehr strukturierter Mensch, es herrscht Ordnung und es gibt Strukturen.“ Außerdem bilde man mit Klaus-Dieter Becker, Dennis Bickenbach und Alex Schiele ein super Vorstands-Team.

2020 nicht mehr als Bürgermeister zu kandidieren, war damals seine ganz bewusste Entscheidung. „Alles im Leben eines Menschen hat seine Zeit“, meint er dazu. Und im Nachgang hält er sich bei stadtpolitischen Themen ebenso bewusst ganz still, denn: „Nichts braucht eine Stadt weniger als einen klugscheißenden Altbürgermeister.“

 

10 Fragen an

Lutz Urbach

10 Fragen an
Lutz Urbach

Von 2009 bis 2020 Bürgermeister von Bergisch Gladbach, ist der 57-jährige gebürtige Kölner jetzt unter anderem Präsident vom SV 09. Er ist verheiratet, hat eine Tochter (17) und zwei Söhne (21, 25).

Von 2009 bis 2020 Bürgermeister von Bergisch Gladbach, ist der 57-jährige gebürtige Kölner jetzt unter anderem Präsident vom SV 09. Er ist verheiratet, hat eine Tochter (17) und zwei Söhne (21, 25).

Welche Eigenschaften sagt man Ihnen nach?
Geduldig, kommunikativ.

Ihr bisher größter Erfolg im Leben?
Die Familie.

Welches natürliche Talent würden Sie gern besitzen?
Malen können.

Können Sie uns eine bewährte Lebensweisheit empfehlen?
Nichts aufschieben.

Was können Sie so gar nicht leiden?
Unehrlichkeit.

Was bringt Sie zum Lachen?
„Himmel und Kölle“, habe ich
schon acht Mal gesehen.

Was schätzen Sie an Kollegen?
Teamgeist.

Mit wem würden Sie gerne tauschen?
Mit niemandem.

Ein gutes Buch und ein guter Film?
„Fabian“ von Erich Kästner,
„Harold and Maude“ von Hal Ashby.

Wann sind Sie offline?
Nachts.

IHNEN KÖNNTE AUCH GEFALLEN

Chor mit TV-Erfahrung

Die Rommerscheider Choryfeen feiern im April ihr 15-jähriges Jubiläum mit einem großen Konzert im Bergischen Löwen. Die Karten sind schon so gut wie weg und auch der Frauenchor selbst kann sich nicht über mangelnden Zulauf beklagen.

Weiterlesen »

Zurück in der Heimat

Nach dem Abi zog Ina Dinter von Köln-Sülz zum Kunstgeschichte-Studium nach Tübingen. Nach beruflichen Stationen in Bayern, Berlin und wiederum im Schwabenland ist die heute 39-Jährige jetzt zurück im Rheinland.

Weiterlesen »

Lange Lebensdauer, lange Freude

Die Markenhersteller des Familienunternehmens Küchenwelten Reimers liefern ausschließlich Küchen „Made in Germany“. Diese zeichnen sich aus durch eine lange Lebensdauer, grenzenlose Vielfalt und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.

Weiterlesen »

SEIEN SIE IMMER AUF DEM LAUFENDEN

Erfahren Sie, was unsere Stadt bewegt – mit unserer Digital-Ausgabe

Nach oben scrollen