Folgen Sie uns

Fernreisenim eigenen Land

Für eine Fernreise muss niemand in den Flieger steigen. Wer das Fahrrad nimmt, kann hierzulande Tausende von Kilometern Strecke machen. GL KOMPAKT zeigt spannende XXL-Radwege quer durch die Republik.

Mit dem Rad auf Achse? Aber sicher. Immer mehr Menschen machen Reisen über lange Strecken im Sattel. Rund fünf Millionen sind es bislang pro Jahr, hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) ermittelt. Kein Wunder, immerhin mehr als 50.000 ausgeschilderte Radkilometer leiten durch die Bundesrepublik. Sie führen durch Hansestädte, zu Weltkulturerbestätten, durch ursprüngliche Natur oder ins Mittelalter. Zwischen Alpenrand und Waterkant findet jeder seine Lieblingsroute. Genussvoll an der Ostsee entlang? Von Burg zu Burg am Rhein oder durch den wilden Osten? Auf diesen vier Fernradwegen ist der Weg wirklich das Ziel.

Vorwärts in die deutsche Vergangenheit

Eine Zeitreise gefällig? Seit dem 25. Jahrestag der Wiedervereinigung existiert dieser Superradweg, der die ehemalige Hauptstadt Bonn und Berlin verbindet. Der Radweg Deutsche Einheit führt auf zwanzig Etappen durch sieben Bundesländer. Elf sehenswerte Welterbestätten liegen an der 1.100 Kilometer langen Route. So treffen Radler in Wittenberg auf die Lutherstätten oder in Potsdam auf herrliche Schlösser. Zu den geschichtsträchtigen Plätzen an der Strecke zählen Burgen an Rhein und Lahn genauso wie Relikte des Bergbaus im Harz und märchenhafte Fachwerkorte in Hessen. Interessante Stopps sind sicherlich für viele die Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn oder das ehemalige Bundeskanzleramt Bonn. Eine Nettigkeit sind die vielen Radstätten unterwegs – mit Infotafeln, Touch-Panel-PC, Lademöglichkeiten für E-Bikes und WLAN.

Durch den wilden Osten

Raus aus der Hauptstadt und rein in weite Wälder, Naturschutzgebiete und blauschimmernde Seenlandschaften. Die 1.111 Kilometer lange Tour Brandenburg rund um Berlin führt durch die schönsten Landschaften, die das Bundesland zu bieten hat. Auf Naturliebhaber warten elf Naturparks, drei Biosphärenreservate und ein Nationalpark. Radler passieren renaturierte Truppenübungsplätze, Moore und rekultivierte Tagebaulandschaften. Über weite Strecken geht‘s entlang von Flüssen. Etwa die Schwarze Elster, Neiße, Elbe, Spree, Havel und Oder. Angesteuert werden aber auch 31 Städte mit historischem Stadtkern – von Angermünde mit Franziskaner-Kloster oder Beeskow mit Burg und Mönchsherberge. Kulinarische Spezialitäten wie Spreewälder Gurken oder Teltower Rübchen setzen der Radreise das i-Tüpfelchen auf.

Radeln mit der Ostsee im Blick

Die Devise lautet: Immer am Wasser entlang! Mit Meeressound im Ohr geht es von Flensburg in Schleswig-Holstein nach Ahlbeck auf der Insel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern. Wer den 1.133 Kilometer langen Ostseeküstenradweg zwischen dänischer und polnischer Grenze befährt, strampelt durch sehenswerte Städte, historische Seebäder und Fischerdörfer. Der Gespensterwald Nienhagen, Strände oder Backsteingotik wie in Anklam und Wolgast bilden die Kulisse. Der Ostseeküstenradweg gilt als familienfreundlich, allein schon wegen der vielen möglichen Stopps in Badeorten. Anstrengend wird es allerdings zwischen Andershof und Mesekenhagen. Dank Denkmalschutz ist der 15 Kilometer lange Abschnitt mit Kopfsteinpflaster versehen.

Den mächtigen Strom begleiten

Von der Quelle in den Schweizer Alpen bis zur Mündung in die Nordsee bei Rotterdam. Es ist ein grenzüberschreitendes Erlebnis, Europas bekanntesten Fluss auf seinem kompletten Weg zu begleiten, denn der 1.233 Kilometer lange Rheinradweg – auch EuroVelo 15 genannt – schlängelt sich durch vier Länder. Dazu zählen die Schweiz und Frankreich. Viele Kilometer flussabwärts surren die Räder vorbei am Kölner Dom und den Windmühlen in den Niederlanden, bevor der Rhein im Meer versinkt.

Vom Bodensee geht‘s über die Weinstadt Mainz direkt ins Herzstück des Radwegs, das „Welterbe Mittelrheintal“. Maler und Literaten haben die Gegend zwischen Koblenz und Bingen mit ihren Weinbergen und bröckelnden Burgruinen weltberühmt gemacht. Nicht verpassen sollte man Sehenswürdigkeiten wie die verwunschen schöne Burg Stolzenfels in Koblenz, der Inbegriff der Rheinromantik und die Festung Ehrenbreitstein über dem Deutschen Eck.

IHNEN KÖNNTE AUCH GEFALLEN

Nach oben scrollen