Folgen Sie uns

Bald deckt „Der Hof“ den Tisch für die Gäste

Paffrath. Die lange gastronomische Tradition des Eckhauses in der Altenberger-Dom-Straße 152 wird fortgesetzt: Anfang nächsten Jahres geht dort das Restaurant „Der Hof“ an den Start.

Maike und Tim Endert haben die Location in Schildgen übernommen. Als Restaurantfachfrau und als Koch sind beide gelernte Gastronomiefachleute. Seit 2015 setzen sie mit dem „Curry im Thal“ spezielle Imbiss-Akzente, stationär in Odenthal und mobil auf Events in der Region.

Die Betriebsleitung im neuen Restaurant „Der Hof“ übernehmen sie gemeinsam mit Maikes Bruder Marius Sprenger, der in den vergangenen Jahren in bekannten Kölner Restaurants Sterne-Erfahrung am Herd gesammelt hat. Die Räumlichkeiten bleiben weitgehend unverändert, aber Karte und Konzept des neuen Restaurants werden komplett neu aufgestellt. „Die Eröffnung ist für Ende Februar nächsten Jahres vorgesehen“, heißt es von Marius Sprenger.

Die Geschichte als Schank- und Speisegaststätte in dem markanten Gebäude an der zentralen Kreuzung in Schildgen begann schon 1902 mit dem Restaurant „Zum Nikolaus“. 1906 erwarben die Eheleute Schankweiler das Haus und führten bis in die 1920er-Jahre den Gasthof „Schankweiler“. Die Schildgener sollen es wegen der gut laufenden Geschäfte auch als das „goldene Eck“ bezeichnet haben. Später wurde das Haus bis 2017 unter anderem von den Familien Oessenich und Selbach als „Elisenhof“ weitergeführt. 2018 zog schließlich nach aufwendiger Renovierung der „Olivenhof“ ein als Wein- und Tapasrestaurant, gegründet von den Eheleuten van Elst, Walter und Grede. Sie haben im Frühjahr den Betrieb eingestellt, sind aber noch in ihrer „Olivenhof“-Zweigstelle in Gronau aktiv.

„Der Hof“
Start voraussichtlich Ende Februar 2024
Altenberger-Dom-Straße 152
51467 Bergisch Gladbach-Schildgen

IHNEN KÖNNTE AUCH GEFALLEN

Nach oben scrollen