Folgen Sie uns

GL Aktuell

Zweite Runde für Gladbacher Kinder- und Jugendpreis

Seit dem vergangenen Jahr hat Bergisch Gladbach eine neue Form der Kinder- und Jugendhilfe: Die Bergisch Gladbacher Gellert-Stiftung hat mit Unterstützung von Stadt und der Hahn Immobilien-Beteiligungs-AG den „Bergisch Gladbacher Kinder- und Jugendpreis“ ins Leben gerufen.

Wo es häufig kracht

Bergisch Gladbach hat derzeit sieben Stellen, an denen häufig Unfälle geschehen. Das sagt die Unfallkommission, in der die städtische Straßenverkehrsbehörde, der Straßenbaulastträger und die Kreispolizei zusammenarbeiten.

Kirmes: Was kommt nach Unrau?

Er sitzt mir gegenüber und blinzelt in die Sonne. Natürlich mit Zigarette. Wer hätte ihn je ohne gesehen? Burkhardt Unrau ist Baujahr 1952, also 71 Jahre alt. Er sinniert über sein „Baby“ – die Kirmes in Bergisch Gladbach.

Björn Heuser sorgt für Jubiläums-Stimmung

Mit zwei großen Events startet das Autohaus Gieraths in den Frühling: Echte Schnäppchen winken bei einem „Abverkaufs-Tag“ am 13. April, und keine zwei Wochen später steht das 25-jährige Jubiläum der Filiale in der Paffrather Straße an.

Wie geht eigentlich FSJ?

Nele Czajka macht beim Kulturamt des Rheinisch-Bergischen Kreises ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Beim FSJ können junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Einblicke in die Arbeitswelt erlangen. Nach einem halben Jahr berichtet die 18-jährige Czajka nun, wie es läuft.

Keine Kürzungen in Sicht

Zeiten knapper Kassen – und die haben wir augenscheinlich – sind immer auch schlechte Zeiten für freiwillige Leistungen im kommunalen Bereich. Häufig werden Gelder für die Jugendhilfe gekürzt. Wie steht es jetzt darum?

Vereint gegen rechte Extremisten

In der Stadt Bergisch Gladbach haben sich in den letzten Monaten zwei Netzwerke gegründet, die beide mit dem gleichen Ziel angetreten sind: sie wollen sich gegen rechtsextremes Gedankengut zur Wehr setzen.

Hält die Infrastruktur das aus?

Die Stadt Bergisch Gladbach wächst. Das Wachendorff-Gelände und das Zanders-Areal sind nur zwei herausragende Gebiete. Viele kleine Grundstücke und Anwesen reihen sich ein.

„Ganz wichtiges Zeichen“

Die Demonstrationen für Demokratie, gegen Rassismus und Rechtsextremismus sind natürlich auch Thema bei der jungen Generation. Was denken junge Menschen in Gladbach darüber: Reichen die Demonstrationen aus, um die Demokratie zu sichern?

Nach oben scrollen